Energie und Klimaschutz, Bauen

Energieerzeugung und hoher Energieverbrauch sind eine wesentliche Ursache vieler Umweltprobleme, insbesondere der Klimaerwärmung. Der Bund Naturschutz setzt sich seit Jahrzehnten auf allen Ebenen für eine Reduzierung des Energieverbrauchs ein. Zugleich kämpfen wir entschlossen für eine Energiewende: Weg von den umweltschädigenden, ineffizienten und teilweise hochgefährlichen fossilen und atomaren Stromerzeugung und weg vom Öl hin zu erneuerbaren Energien. Unser Ziel „100 % erneuerbare Energie“ ist bei wirklichem Willen bis etwa 2040 erreichbar. Die „Erneuerbaren“ sind die Jobmaschine schlechthin: Inzwischen bieten sie bundesweit schon über 300.000 qualifizierte Arbeitsplätze. Der Bund Naturschutz hat mit seiner ökologischen Vorreiterrolle erheblich zum Durchbruch der „Erneuerbaren“ beigetragen und wird dies entschlossen weiterverfolgen.

 

Die Atomkraft hat in den zurückliegenden Jahrzehnten so gut wie nicht beim Klimaschutz geholfen, ..weiter lesen...

Energiesparen im Allgemeinen und bauliche Maßnahmen im Gebäudebestand stellen die effektivsten Maßnahmen zum Klimaschutz dar.weiter lesen...

Mit einer stärkeren Nutzung der Windkraft wären wir im Landkreis und in der Stadt Ansbach beim Klimaschutz schon bedeutend weiter.weiter lesen

Der Ausstieg aus der menschen- und umweltfeindlichen Atomstromtechnologie ist das Eine, der konsequente Umstieg auf regenerativ erzeugten Strom das Andere.weiter lesen ..

Der BN hat eine differenzierte Meinung zum Thema Biogas.weiter lesen ..